Council für Schulen

Für Schulklassen – Kolleg*ien – SchiLF

 

council fuer schulen start neu 2019

Council  ist eine Form der wertschätzenden und gewaltfreien Kommunikation. 
Es beruht auf der Kultur des Kreisgespräches. Die Übersetzung lautet "zu Rate sitzen". 
Council eignet sich Teams und Gruppen jeder Art, besonders auch

  • für Schulklassen
  • für die Verständigung zwischen Schule und Eltern
  • die schulinterne Kommunikation im Kollegium

 

Was sind die Ziele?

Ein Ziel von Council für Schulen ist es, eine lebendige Gemeinschaftskultur zu fördern, in der alle Beteiligten gehört und gesehen wird.
Es geht darum, Verständnis füreinander zu entwickeln, das auf Vertrauen und Kenntnis des anderen und dessen Kultur beruht.
Council kann Konflikten vorbeugen und es hilft Konflikte klarer zu betrachten und zu entschärfen.

Ein Lernumfeld, in dem der Umgang miteinander wertschätzend ist, unterstützt Kinder und Jugendliche darin, Lerninhalte zu erfassen, Eindrücke zu integrieren und Erfahrungen zu verknüpfen. Denn unsere Lernfähigkeit und die Bereitschaft uns neuen Herausforderungen zu stellen, hängt maßgeblich von der Qualität unserer Beziehungen ab. Council ist ein nachhaltiger und erprobter Weg, Kommunikation in der Schule dahingehend zu verändern. 

 

Was macht Council aus?

  • Aufmerksames Zuhören und persönliches Mitteilen stehen im Mittelpunkt 
  • Schüler*innen und Lehrer*innen sitzen (meistens) gemeinsam im Council
  • Lehrende erhalten Unterstützung dabei, Klassengemeinschaften zu stärken,
    eingefahrene Kommunikationsmuster zu verändern und ein wertschätzendes Klima zu schaffen - und bilden sich gleichzeitig darin fort. 
  • Im Council geht es um Offenheit für Verschiedenartigkeit, Vielfalt und Verständnis  -
    nicht um Diskussion, Debatte, um "richtig" oder "falsch"
  • Theaterübungen und Spiele fördern Präsenz und Spontanität und laden Leichtigkeit ein


Council im KollegiumKollegium Organisation

Sie wünschen sich ein Kollegium, das sich trotz Zeitmangel austauscht und in konstruktivem und kreativem Kontakt ist? Council schafft Ruhepausen im hektischen Schulalltag, schwierige Situationen finden zeitnah Gehör und kooperative Zusammenarbeit kann wachsen.
Mit Council ist es möglich, Erreichtes zu würdigen, sich auf gemeinsamen Werte zu fokussieren und eine eigene Vision von Schule und Schulleben zu entwickeln. 



Wie kommt Council in die Schule? 

1. Council im Kollegium als SchiLF
2. Council in der Schulklasse  - Schnuppercouncil, Begleitung im Schulalltag 

Sie möchten im persönlichen Gespräch mehr erfahren?
Telefon : 0251 - 2870 266, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei größeren SchiLF-Fortbildungen und Konzepttagen arbeite ich mit dem KollegenThomas Kugel in Bielefeld zusammen. 
  

Referenzen

Susanne Rave, Abteilungsleiterin der Felix-Fechenbach-Gesamtschule Leopoldshöhe

«Im Rahmen unserer schulinternen Lehrerfortbildung hatten wir Thomas Kugel und Heike Esch als Moderatoren bei uns in der Schule. Ein voller Erfolg! (…) Thomas und Heike haben uns schnell und beeindruckend das Prinzips des Council nahe gebracht und für uns bisher ungeahnte Möglichkeiten entdecken lassen. Einige Kollegen konnten schon in der nächsten Klassenlehrerstunde Elemente des Council nutzen.» 

Alexandra Schulte West, Pascal Gymnasium Münster: 

"Besonders Sinn für mich hat gemacht, dass ich die Kinder in der Klasse besser kennengelernt habe. So konnte ich als Lehrerin auch schwierigen SchülerInnen positiver gegenüber treten, weil ich erfahren habe, was sie gegebenenfalls belastet oder welche Hintergründe bestimmte Verhaltensweisen haben. Das hat auf jeden Fall dazu beigetragen, dass ich in der Klasse, trotz all ihrer Herausforderungen, gerne unterrichtet habe. 

Auch die Kinder in der Klasse haben sich untereinander besser kennen- und schätzen gelernt, was dazu beigetragen hat, dass sie achtsamer miteinander umgehen. Dies hat sich positiv auf den Umgang mit Konflikten ausgewirkt und zu einer besseren Klassengemeinschaft beigetragen. 

Sehr hilfreich für mich als Lehrerin waren auch die Treffen mit Heike Esch und mit meinem Klassen-Kollegen, um die Sitzungen vor- bzw. nachzubereiten, da wir uns Zeit genommen haben, einzelne SchülerInnen oder Prozesse, die sich in der Klasse entwickelt haben, ausführlich zu besprechen. Das kommt im Schulalltag sonst leider viel zu kurz."  

 

Ulrike Sievers, Schulleitung der Christian Morgenstern Schule Hamburg:

"Wir sind sehr froh, dass wir uns entschieden haben, im Rahmen unserer Konzepttage Heike Esch und Thomas Kugel einzuladen, uns einen ersten Einblick in die Council Arbeit in der Schule zu ermöglichen. (...) 
Heike und Thomas schufen durch ihre Zugewandheit und Kompetenz den notwendigen sicheren Raum, in dem dann Offenheit, Ehrlichkeit und der Wunsch nach gegenseitigem Verstehen und kooperativer Zusammenarbeit wachsen konnten. So sind wir alle mit dem guten Gefühl nach Hause gefahren, dass wir einen wichtigen Schritt gemacht haben und es von hier aus weitergehen wird."

 

Kerstin Moser, Lehrerin an der Johannis-Grundschule in Münster: 

„Council ist ein wertungsfeier Raum, in dem wir uns einfach als Menschen begegnen können. Ein Raum, in dem kein Kind eine Norm erfüllen muss, kein Kind etwas richtig machen, etwas möglichst gut machen, etwas leisten muss. Ein sehr persönlicher Raum, in dem jeder einfach da ist - das tut allen gut."  

 

 

Allgemeine Informationen zu Council in der Schule: 

Flyer Council für Schulen